Startseite   -  Impressum   -  Datenschutz
 
Bei Weistannen stehen die Zapfen auf den oberen Trieben und lösen sich bei Reife auf.

Die Weistanne (Abies alba)

Zu erkennen ist die Tanne an den 2 silberweisen Streifen auf der Unterseite der Nadeln und die Nadelspitze ist gekerbt. Die Nadeln sind bei der Tanne seitlich angeordnet und bei der Fichte halbkreisartig. Die Tanne ist der Kamm, die Fichte ist die Bürste. Im Kronenbereich kommen auch die Weistannennadeln halbkreisartig bis rund vor. Eine Nadelbaumart die sehr alt werden kann, 500 bis 600 Jahre sind angegeben, was auf ein hartes Holz hinweisst, das aber wenig dauerhaft ist gegenüber Pilz und Insektenbefall, dafür ist das Holz Wasser- und Säureresistent. Es eignet sich somit gut für den Saunabau.

Spirituelles 

Das Aufstellen einer Tanne als Weihnachtsbaum war dazu gedacht, die stärker werdende Kraft der Sonne zu begrüßen. Sie galt schon immer als Symbol der Reinheit und der Hoffnung. In unserer Tradition symbolisiert sie das Licht, das Jesus in unser Leben brachte. Sie galt somit wie die Birke als Baum der Wiedergeburt. Tannenholz galt als Schutz vor bösen Geistern. So trug man auch Amulette aus Tannenholz.  Im Märchen „Das kalte Herz“ wohnt ein ehrfürchtiger Baumgeist in der Tanne. Wer es sich leisten konnte, lies sich ein Schlafzimmer aus Tannenholz fertigen.   

 Die einfachen Leute gingen früher zur Tanne um sich mit ihr über Krankheiten zu besprechen, vor allem bei Rheuma und Gicht. Erstaunlich, denn von Bakterien und Viren wussten unsere Vorfahren noch nichts. Gicht kommt von einem übersäuerten Körper, die Tanne hat gegen Säure resistentes Holz. !?

Kräutermedizin und Homöopathie empfehlen die Heilwirkung der harzigen Tannennadeln. Auch bei Bronchitis und Asthma. Die meditative Verbindung wirkt wohltuend auf den gesamten Atmungsvorgang. Sie soll auch Wundheilungen beschleunigen. Gleichzeitig wirkt sie auch beruhigend auf das gesamte Nervensystem. Sie stärkt den Lebenswillen.      (aus: Die Heilkraft der Bäume von Manfred Himmel)

Für mich ist die Tanne der Ureinwohner des Schwarzwaldes. Ein sehr erhabener Baum, dessen Wirkung auf mich, ich noch nicht richtig einordnen konnte. Ein Weis-Tannenwald hat etwas klares und reines an sich.

Verwechslung: Immer mehr wird die Amerikanische Küstentanne angepflanzt, (Abies grandis) die mehr ätherische Öle enthält und nach Citrusfrüchten duftet.    Wenn man die Gelegenheit hat, durch einen Fichtenwald und anschl. durch einen Tannenwald zu gehen, wird man einen großen Unterschied in der Wahrnehmung erkennen. Lebensbaum für 2.1.-11.1.  und 5.7.-14.7. Geborene